Programm

Aktuelle Veranstaltungen
(wöchentliches Programm weiter unten)

Einführung in die Kapitalismuskritik

jeweils Dienstag Abend | Beginn 18:30 | Ort: de_block | Waldmannstrasse 17 | Bern-Bethlehem

*Erstes Treffen: nächsten Dienstag 21. September*

Immer wieder sagen Leute, für was der Kapitalismus alles verantwortlich sei: Hunger, Armut, Klimaerwärmung, Zerstörung der Umwelt und Kriege, um nur ein paar zu nennen. Doch was bedeutet das eigentlich genau: Kapitalismus? Wenn du dich gerne über mehrere Wochen tiefer mit dieser Frage beschäftigen möchtest ist diese Einführung genau das richtige für dich. Wir beschäftigen uns unter anderem damit, was eigentlich genau eine Ware ist, wieso es im Kapitalismus immer wieder zu Wirtschaftskrisen kommt, welche Rolle heute die Finanzmärkte spielen, was Klassenkampf mit unserer Lohnarbeit zu tun hat und vieles mehr.

*Dauer:* 21. September bis 14. Dezember, immer Dienstag Abend.

*Was tun wir?* Wir lesen jede Woche einen Text auf Deutsch zum Thema der Woche und diskutieren diesen. Die Texte sind 10-25 Seiten lang. Es ist sehr sinnvoll, wenn du am 21. September bei der Einführung dabei bist. Falls du gerade dann nicht kannst, schreib eine Mail an raaupe[at]immerda.ch damit wir dich informieren können.

*Programm:* Das findest du hier: raaupe.ch/kritischer-bildungszyklus <https://new.raaupe.ch/kritischer-bildungszyklus/

de_block Fest

Das Community Center de_block öffnet am Samstag dem 18. September an der Waldmannstrasse 17 die Türen. Das Fest beginnt um 15:00 mit einem Graffiti Jam, Infoständen, Essen, Trinken, Kinderprogramm und Live Musik und endet spät in der Nacht mit DJs. Wichtig für den Graffiti Jam: Es hat begrenzte Plätze, drum meldet euch am besten an bei de_block@immerda.ch. Das Motto lautet: Gegen Diskriminierung anmalen. Neben einem Spassigen Programm und feiner Verpflegung bieten wir einen Einblick in die diversen Gruppen welche den Ort mitgestalten. Du kannst auch deine eigenen Ideen bringen den Ort längerfristig oder punktuell zu nutzen.

KriBi Abend Raaupe: Mal mal (d)ein Genital

Mo, 6. September | Waldmannstrasse 17 (Veganes Znacht 18:00)

Unsere Genitalien können mit vielen Schamgefühlen und Hemmungen verbunden sein. So haben wir vielleicht das Gefühl unser Genital passt nicht in die gesellschaftliche Schönheitsnorm, welche sich meist in die binäre Kategorie zwängen muss (grosser Penis oder Vulva ohne von aussen sichtbare innere Vulvalippen/Klitoris). Diese Normen werden uns durch Medien oder Pornos so vermittelt. Eigentlich gibt es jedoch keine normativen Genitalien; in der Verschiedenheit liegt die Norm. Die Kunst bietet eine Möglichkeit diese Diversität abzubilden und darüber zu sensibilisieren und somit Scham und Hemmungen zu erkennen und abzubauen. Bei diesem Kribi-Abend malen wir deshalb Genitalien in allen Formen und Farben. Dunja, vom queerfeministischen Vulva Kunstprojekt «Vulveria» unterstützt uns dabei. Es wird auch Raum geben um sich über die oben angesprochenen Themen auszutauschen.

Kollektiv Raaupe

raaupe.ch

Wöchentliches Programm

  • Jeden ersten Montag des Monats ab 18.00 Essen und kritischer Bildungsabend (Raaupe) Programm siehe Aktuell
  • Jeden Donnerstag von 15.00 – 18.00: Schreibwerkstatt
    In der Schreibstube wollen wir uns gegenseitig im Umgang mit Behörden, Arbeitsgebenden, Vermietenden usw. unterstützen. Dabei sind immer auch Personen mit deutscher Erstsprache anwesend.
  • Jeden 2. und letzten Donnerstag im Monat ab 18.30: Küfa (Abendessen für alle)

  • Jeden Donnerstag von 14.00 – 17.00: Offenes Nähatelier
    Es stehen Nähmaschinen und Material bereit. Du kannst vorbei kommen, wenn du etwas flicken willst oder etwas Neues nähen möchtest. Wenn du dabei Hilfe brauchst, ist eine Person anwesend, die dir Tipps und Tricks zeigen kann.
  • Jeden Freitag von 09.00 – 11.00 (ausser während den Schulferien): Deutsch-Café
    Im Deutsch-Café treffen wir uns unverbindlich, um Deutsch zu üben, zusammen zu reden, sich bei Problemen zu unterstützen oder einfach um über Themen, die uns interessieren zu sprechen. Wir freuen uns auf dich!

Vergangene Veranstaltungen

Donnerstag, 29. Oktober 2020 | 18.30: Solipizza

Do. 22. Oktober 2020: Links der Linken – Sam Dolgoff und die radikale US-Arbeiterbewegung (Buchvorstellung mit Lou Marin)

Türe 18.00, Beginn 19.00 | Community Center de_block | Waldmannstrasse 17, 3027 Bern

  • Mo, 7.9.: Kritische Bildung: „Wohnen in Bern West. Stress mit der Verwaltung? Zu hohe Mieten? Gemeinsames Essen und Austausch„

Essen für alle 18:00 | Beginn: 19:00 | Bern, Community Center de_block im Tscharnergut (Waldmannstrasse 17) | Oder auch online über Zoom, schreib uns eine E-Mail wenn du digital dabei sein willst.

  • De_block Einweihungsfest
    Samstag, 22. August 2020 || Ab 17.00 Essen & Trinken || 18.30 Konzert || dannach Dj Abou
    Alle sind herzlich eingeladen!
  • Kritischer-Bildunsabend: Die IWW (Industrial Workers of the World) stellt sich vor
    Montag, 3. August 2020 || Ab 18.00 Essen für alle || 19.00 Vortrag || Mit Kinderbetreuung.

Wie kann ich mich für bessere Arbeitsbedingungen organisieren? Was ist eine Basisgewerkschaft? Die IWW (Industrial Workers of the World) stellt sich vor und bietet eine Möglichkeit sich auszutauschen und sich gemeinsam zu organisieren.
Die IWW ist eine Internationale basisdemokratisch organisierte Gewerkschaft. Die berner Ortsgruppe ist jetzt neu im de_block. Sie besteht aus Menschen welche für Lohn arbeiten müssen und möchte sich mit Arbeiterinnen gemeinsam organisieren. Die IWW will nicht nur bessere Arbeitsbedingungen, sondern will den Kapitalismus abschaffen, welcher die Menschen aufteilt in lohnabhänge Arbeiterinnen und profitierende Kapitalist*innen.